Parklpatz Überraschung

Dies ist eine Kopie der Originalgeschichte aus meinem alten Defekten Account

Es war ein lauer etwas regnerischer Abend, und ich wollte zum Ausspannen vom Tag, noch eine kleine runde an der frischen Luft spazieren.
Ich fuhr als an einen bekannten Ausflugsplatz, eine alte Burg auf einem Hügel, in meiner Nähe.
Natürlich musste es genau dann anfagen wieder zu Regen als ich ankam, also beschloss ich etwas zu warten, da es immer nur kurze Schauer gab.

Ich wartete noch nicht lange, als rechts neben mir ein weisser SUV parkte. Ich blickte kurz rüber, und sah das das Licht noch an war, und sich innen im Auto ein Paar heftig in die Arme fiel und Wild zu knutschen begann.
Das könnte ja ein spannender Abend werden dachte ich. Ich beschloß also mir das Schauspiel etwas anzuschauen.
Der Wagen parkte genau unter einer Laterne, so daß die sicht recht gut war. Nach wenigen Minuten stieg sie von der Fahrerseite aus, blond, zierlich, schlank, und ging mit schnellen schritten auf die Beifahrerseite rüber. Sie stieg ein und setzte sich auf den Schoß iheres Freundes. Die Fahrzeuginnenbeleuchtung blieb noch eine ganze weile an, und so konnte ich sehr gut erkennen wie er sich an ihrer Bluse zu schaffen machte.

In diesem Moment ging ein junges Paar an dem Auto vorbei und amüsierte sich über das dargebotene Schauspiel. Die beiden im Auto liessen sich davon aber nicht beirren und machten fleissig weiter.

Sie zog ihm den Pulli über den Kopf und machte sich sofort an seiner Hose zu schaffen. Danach verschwand ihr Kopf und tauchte immer nur Ryhtmisch wieder auf. Das machte mich jetzt schon etwas heiss, und ich bemerkte wie es in der Hose langsam etwas zuckte.
Nach einiger Zeit ließ sie von ihm ab und begann sich selber aus zu ziehen. Ich konnte ihren schönen kleinen runden Arsch sehen und in meiner Hose wurde es eng.
Das Licht im Wagen inneren ging immer mal wieder an, was mich dazu bewegte vielleicht mal aus zu steigen und um das Auto herrum zu gehen.
Ich stieg also aus, und blieb erstmal und weitem abstand stehen, aber so das sie mich sehen konnten.
Sie legte sich gerade auf den Fahrersitz und spreizte die Beine zur Deck damit ersie schön lecken konnte.
Jetzt war mein Schwanz knallhart und ich verspührte den drang meine Hose zu öffnen um ihn mir zu Wichsen.
Ich ging auf die andere Seite vom Auto und etwas näher um besser sehen zu können wie er sie leckt. Was für ein heisser anblick. Diese SUV’s haben eine tolle höhe, da kann man richtig schön sehen. Das muss den beiden auch bewust gewesen sein, den er drehte sie so das ich geile, blank rasierte Spalte genau sehen konnte. Ich konnte jetzt nicht mehr an mich halten, ich holte meinen hart pochenden schwanz aus seinem Gefängnis und begann ihn mir langsam reiben.
Nachdem er sie ausgiebig geleckt hatte, ging das Licht wieder an, und sie zog ihm ein Gummi über und setzte sich auf seinen Schwanz. Das Licht ging wieder aus, aber ich konnte auch so genug erkennen.
Ich traute mich noch ein paar Schritte näher, und war noch ca. 2-3 Meter vom Auto entfernt. Ich wichste meinen Schwanz nun etwas schneller. Sie begann ihren Freund erst langsam zu Ficken und blickte zwischendurch immer mal aus dem Fenster zu mir rüber und musterte mich. Dann fing sie an heftig zu ficken. Sie ritt auf ihrem Freund so stark das das Auto sich heftig bewegte. Ich ging noch näher ran, ich wollte sehen wir der Schwanz in ihre Spalte stößt. Das Licht ging wieder an, und da ich jetzt direkt am Auto satnd, sah ich das er nicht gerade klein bestückt war, und der heisse Ficksaft schon aus ihrer Fotze lief. Ich wichste nun schneller, das war so heiss anzusehen.
Sie ließ das Fenster runter und schaute mich an wärend sie ihren Freund wieder langsamer Fickte. Sie sprach mich an: „Einen schönen Pimmel hast Du da, aber lass ihn noch nicht abspritzen, ich bin noch nicht soweit und möchte das nicht verpassen.“

Das Fenster blieb nun offen und ich konnte sie leicht stöhnen hören, und das schmatzen ihrer vor Saft triefenden Fotzte.
„Von dem Saft würde ich gerne mal probieren“ sagte ich zu ihr, und sie grinste mich frech an. „Das darf nur mein Freund, aber ich habe da eine Idee.“
Sie hörte kurz auf zu Ficken und schob eine Hand an ihre Fotze und steckte zwei Finger hinein. Dann hielt sie mir die Finger hin „Die kannst Du ablecken wenn Du magst.“
Das ließ ich mir nicht zweimal sagen und lutsche genüsslich ihren Ficksaft von den Fingern.
In der Zwischenzeit hatte er sich umpositioniert und wollte sie jetzt von hinten Ficken. Ich konnte ihr dabei schön ins Gesicht und auf die wippenden Titten schauen, wärend sie immer auf meinen Schwanz starrte. Er Fickte sie sehr hart, aber es schien ihr zu gefallen, den ihr stöhen wurde immer lauter.
„Ohhhhhh Es geht los“ stöhte sie “ Fick mich härter“ rief sie ihrem Freund zu „ohhh jaaaaa, mir kommte es…..fick mich…..jaaaaa…“
Sie schrie auf als die woge des Orgasmus sie in bestitz nahm und bebte am ganzen Körper.
Nach dem sie wieder Herr ihrer Sinne war sagte sie: „So Jungs jetzt seit ihr drann“
Ich wollte schon zum Finale ansetzten, da mich ihr Orgasmus fast schon zum Platzen brachte, als sie die Tür öffnete und ausstieg. Ihr Freund stieg auch aus. Sie ging in die hocke und ihr Frerund plazierte seien Schwanz über ihrerm Gesicht wären er ihn schnell wichste. „Und was ist mit Dir?“ fragte sie „komm näher, ich will Deinen Saft, spritz mich voll.“
Oh man, was für einen Geile Sau dachte ich nur noch und ging zu ihr.
So standen wir nun vor ihr beide wild Wichsend. Sie griff uns beiden an die Eier und massierte sie. Das war zu viel für mich. „Ich spritze“ sagte ich zu ihr damit sie vorbereitet war. „Ja, gib es mir“ hauchte sie, und ich entlud meine ganze Ladung auf ihrem Gesicht. Jetzt spritze auch ihr Freund ab. Sie nahm unsere Schwänze in die Hand und leckte sie dann nacheinander schön sauber.
„Das war ja mal ein Geiler abend“ sagte sie, „Da könnte ich gefallen drann finden.“



Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Alle Models auf dieser Webseite sind 18 Jahre alt oder älter.