Caro, mein kleines, devotes Luder

Caro, mein kleines, devotes Luder (Die Tochter aus: Mein erster ONS) – Teil 2

Als Daniel mir in mein Spielzimmer folgt und Caro immer noch an den Deckenhacken hängend stehen sieht, grinst er mich an „Wie bist den du drauf? Das ist ja abgefahren.“ Sagt er und reibt sich über seinen Schwanz. „Ich geh davon aus, das ich mitspielen darf?“ fragt er etwas verunsichert. „Klar darfst du, setz dich und genieße.“ antworte ich. Ich geh zu Caro und befreie sie aus der hängenden Position. „Los du geiles Stück, kümmere dich um meinen Gast“ befehle ich ihr und führe sie zu Daniel. Der sitzt im Sessel und hat schon ein Funkeln in den Augen. „Zieh ihn aus und zeig ihm, wie geil du bist“ mit diesen Worten greife ich hart in ihre Haare und dirigiere sie zum Sessel. Dort angekommen, kniet sie sich hin und öffnet den Gürtel seiner Hose, zieht den Reißverschluss auf und schon springt sie ein harter Schwanz an. Ich greif nach der Reitgerte und lasse die Spitze über ihre rechte Arschbacke rauschen. „Los du kleine Schlampe, zieh ihn aus und blas seinen Schwanz“ bekommt sie zu hören und stöhnt unter dem Schmerz der Gerte. Caro zieht Daniel die Schuhe aus, greift sich die Hosenbeine und zieht, bis auch die Hose über die Knöchel rutscht. Daniel ist nicht tatenlos und zieht sich sein Shirt aus.
Caro lässt ihre Lippen über seine Beine nach oben wandern bis sie an seine Hoden kommt. Sie saugt sich einen Hoden zwischen ihr Lippen und greift nach seinem harten Schwanz. Langsam schiebt sie seine Vorhaut vor und zurück. Daniel kann das geschehene nicht glauben „Was hast du aus dieser kleinen gemacht? Die ist ja der Hammer. Und ihr Zungenspiel ist der bringer.“ gibt er leise stöhnend von sich. Caro lässt jetzt seinen Schwanz so weit es geht in ihre Maulfotze verschwinden. Ich steh hinter ihr und genieße den Anblick, den sie mir bietet. Ich gebe ihr mit der Gerte einen Hieb auf die Innenseite ihrer Schenkel und sie versteht, was ich will und öffnet ihr Schenkel. „So ist brav, ich will deine Fotze sehn.“ Ich greif nach den Schamlippenklemmen und befestige sie an ihren Schamlippen und lege sie wieder um ihre Schenkel. Jetzt ist ihre Fotze wieder weit geöffnet und ihr Schlampennektar rinnt wieder an ihren Schenkel hinab.
„Los, schluck den Schwanz“ kommt mit einem erneuten Hieb der Gerte, mein Kommando. Die rote Striemen bildet sich sofort auf ihrem Arsch und sie drückt ihren Rachen noch weiter über Daniels Schwanz. „Ohjaaa, das ist geil, jaaa, du geiles Stück. Ohhhh“ stöhnt er mit geschlossenen Augen und genießt ihre Behandlung. Aus ihrer Fotze tropft schon ihr Fotzensaft und ihr kleines Arschloch zuckt erwartungsvoll. Ich lasse die Spitze der Gerte auf ihrem harten, abstehenden Kitzler landen. „Hmmmm“ stöhnt sie etwas schmerzhaft an Daniels Schwanz vorbei und bläst wie verrückt weiter an seinem Schwanz.
Ich hol aus der Spielzeugkiste einen großen Naturdildo mit dicker Eichel und dicken Adern am Schaft. Ich laß die Spitze zwischen ihre Schamlippen gleiten und feuchte ihn mit ihrem Saft an. Langsam versenke ich den dicken Prügel zwischen ihren Schamlippen. „Hmmmm, jaaaaaaa, das ist geil, jaaaa fick mich, ohhhhjaaaaa.“ stöhnt Caro auf, nachdem sie kurz Daniels Schwanz freigegeben hat. Ich stoß den Hilfsschwanz immer tiefer in ihren Körper und fick sie immer schneller und tiefer. Caro greift sie den harten Schwanz und wichst ihn immer schneller. Der Dildo in ihrer Fotze dehnt ihre Öffnung und bringt sie zum stöhnen. „Jaaaaa, fick meine Fotze, ohhhh, geilll, gibs mir, jaaa ist das irre, ohhhjaaaa, mir kommts gleich, jaaaaaa,“ es dauert nicht lange und ich sehe an ihrer zuckenden Rosette, das es nicht mehr lange dauert. Caro stößt mit ihrem Becken gegen den harten Dildo und beginnt, am ganzen Körper zu zittern und stöhnt ihren Orgasmus laut aus ihren Lungen. „jaaaa, mir kommts, ahhhhjaaa, ist das, jaaaaaa ohhhhh, geillllllll“ Ihr Körper baumt sich auf, wehrend ihre Fotze sich um den Schaft des Freudenspenders zusammen zieht und ihn versucht, festzuhalten. Caro schnappt sich nochmal den harten Schwanz vor ihren Lippen und saugt an ihm, bis auch Daniel seinen Höhepunkt erlebt und ihr seinen ersten Abgang in den Hals freigibt. „Ohhhh, diese geile Fotze bläst göttlich, ohhhjaaa, ich komme, jaaaa, ich spritz dir, ohhhhh, meinen Saft ins, ahhhhhhh, Maul, aahhhhhhh, jetzt, jaaaaaaaaa,“ stöhnt Daniel und drückt ihren Kopf fest auf seinen Schwanz und fickt ihre Maulfotze. Caros Höhepunkt scheint nicht mehr zu enden und sie bebt am ganzen Körper. Als bei beiden die Höhepunkte abklingen sitzt Daniel erschöpft im Sessel und Caro sagt vor ihm zusammen.

Diese Situation nutze ich, und hol den selbst gebauten Pranger aus dem Schrank. Mit wenigen Handgriffen ist das Teil aufgestellt und auf die Richtige Höhe eingestellt. Ich greif Caro in die Haare und führe sie hart an den Querbalken des Prangers. „Los, deine Hände in die Öffnung und hier den Kopf durch“ befehle ich ihr. Ohne Wiederstand folgt sie meinen Anweisung und ich schließe den oberen Balken. Ihre geilen Titten baumeln Richtung Boden und ihre Nippel sind immer noch Steinhart. Ich schlag mit der Gerte auf ihre Nippel was sieh wieder stöhnen lässt. „Aua, ahhhhh“ ist das einzige was sie über ihre Lippen bringt. „So mein Freund, jetzt darfst du. Fick die kleine Schlampe, sie gehört ganz dir. Zeig ihr was es heißt, sich mit uns einzulassen“ biete ich Daniel meine kleine Schlampe an. Daniel lässt sich nicht lange betteln und stellt sich hinter Caro. Er spielt ihr an der Fotze und legt sich die Finger ab. „Sie schmeckt lecker, hmmmmm,“ grinst er mich an und geht hinter ihr in die Knie, um ihre geile Fotze zu lecken. Durch die immer noch angelegten Klemmen sind ihre Schamlippen immer noch geöffnet. Daniel lässt seine Zunge zwischen ihre Lippen eintauchen und leckt ihre überflutete Fotze. „Jaaaa, leck mich, ahhhjaa, du leckst super, jaaaa, leck meine Fotze, ohhhhjjaaaaaa,“ stöhnt Caro und drückt ihre Fotze gegen Daniels Gesicht. Daniel steht auf, seinen wieder harten Schwanz in der Hand, löst die Klemmen von den Schamlippen und setzt seine geschwollene Eichel an ihrer Fotze an. Er lässt seine Eichel durch die Schamlippen gleiten, schlägt ein paar Mal gegen ihren Kitzler und rammt ihn dann, ohne Vorwarnung, tief in ihren Unterleib. „Jaaaaaaaa, ahhhhhh,“ stöhnt Caro auf, als sich sein Schwanz den Weg in ihre Fotze bahnt. Nach dem ersten Stoß hält Daniel kurz an, warte ein paar Sekunden und beginnt dann, mit harten Stößen, die kleine Schlampe zu ficken. Ich setz mich in den Sessel und genieße das Schauspiel, das mir geboten wird. Daniel greift unter ihren Körper und zwickt Caro in ihre harten Nippel. „Jaaaaa, geil, ohhhh, ist das geil, aua, jaaaa, zieh an meinen Titten, ahhhh, benutz mich, jaaaaa, ich bin deine kleine Hure, jaaaaa“ stöhnt Caro und genießt die Tortur, die ihr Daniel zugute kommen lässt. Er fickt die kleine so hart, das ich schon Panik habe, das beide den Pranger umwerfen.
Plötzlich klingelt mein Handy, ich sehe am Display das es Anja ist. Während die zwei immer noch wild ficken, mach ich es mir im Sessel richtig gemütlich und nehme den Anruf an. „Hi Anja, was geht?“ frage ich etwas gelangweilt. „Nicht viel, wollte nur mal fragen, ob du was von Caro gehört hast?“ höre ich von der anderen Seite. Ich genieße immer noch den Anblick, wie die gesuchte hart gefickt wird und geh auf das Gespräch ein. „Wie suchst du sie? Treibt sie sich wieder rum oder habt ihr wieder Streß?“ „Ne, sie wollte sich heute melden, hat sie ab bis jetzt noch nicht.“ „Mach dir keine Sorgen, ihr geht es gut“ antwortete ich mit einem hörbaren Lächeln. „Was ist den bei dir los? Wo bist du? Bist du schon wieder beim ficken? Da stöhnt doch ne alte im Hintergrund. Du bekommst wohl nie genug.“ gab Anja wieder von sich. „Klar bin ich wieder auf dem Spasstrip. Willst du auch wieder gefickt werden? Kannst ruhig rauskommen, hier steppt der Bär, und deine kleine Tochter genießt es, hart gefickt zu werden.“ provoziere ich Anja, mit dem Wissen, das sie das gehörte heiß macht. „Wie, sie bei dir und wird gefickt? Du telefonierst doch mit mir und hörst dich recht relaxt an. Wer fickt sie denn, wenn nicht du?“ fragt sie neugierig und erstaunt. „Caro steht am Pranger und wird gerade von Daniel gefickt. Ich scheint es zu gefallen. Kannst ja vorbei kommen, dann ziehen wir nen vierer durch.“ antworte ich und weiß, das sie bei dem gehörten schon wieder geil wird. „Komm schon, ich kenn dich, du wirst doch schon wieder feucht im Schritt. Mach deine Kneipe zu und komm zum ficken. Du weist, ich bettle nicht lang. Komm oder lass es. Also?“ wird meine Stimme langsam forsch und bevor Anja richtig antworten kann hab ich schon aufgelegt, und genieße immer noch den Anblick, wie Caro immer noch hart gefickt wird. „Das war deine Mutter, sie ist geil und will auch gefickt werden. Sie ist sicher in ner viertel Stunde hier. Bis dahin kannst du noch allein genießen.“ sag ich mit hämischen lächeln. Daniel schaut mich an und zieht immer noch an den harten Nippeln und fragt mit leuchtenden Augen. „Dann ficken wir Mutter und Tochter?“ „Klar, sie hat zwar nicht geantwortet aber ich kenn Anja, sie kommt und ist sicher schon feucht bis sie hier ist.“ antworte ich lachend und zieh mir jetzt auch meine Klamotten aus. Ich stelle mich vor Caros Gesicht, und halte ihr meinen harten Schwanz vor ihre Lippen. „Los du geile Sau, blas meinen Schwanz, damit ich gleich deine Mutter ficken kann wenn sie kommt.“ befehle ich Caro und schieb ihr meinen Schwanz zwischen ihre Lippen. Daniel fickt sie immer noch hart und sie beginnt meinen harten Schwanz zu blasen. „Hmmmm, das wird ja richtig geil, hmmmm, wenn wir zu viert ficken, hmmmm,“ stöhnt sie an meinem Schwanz vorbei während sie mit ihrer Zunge um meine Eichel kreist.

Nach einiger Zeit klingelt es an der Tür und ich zieh meinen harten Schwanz aus Caros Maulfotze und geh mit stehendem Schwanz an die Tür, um unsere neue Mitspielerin rein zu lassen. Anja schaut mich verblüfft an, als sie mich mit hartem Schwanz vor sich stehen sieht. Ich greif nach ihrem Nacken und zieh sie ins Haus und drück sie gleich in die Knie. „Ich wusste es doch, das du kommst. Du bist doch dauer geil. Los, blas meinen Schwanz.“ kommentiere ich ihr erscheinen und bevor sie antworten kann, hat sie meinen Schwanz in ihrem Rachen. Ich pack sie am Hinterkopf und gebe das Tempo ihrer Fickbewegung vor. Anja saugt sich gleich an meinem Schwanz fest und saugt ihn in ganzer länge zwischen ihre Lippen.
Von Caro höre ich ein stöhnendes „Hallo, ahhhhh, Mami, ohhhhjaaa, schön das du, jaaaa, da bist, ohhh ahhhh, jetzt wird’s, ohhjaaaa, richtig geil, jaaaaa.“ Daniel schaut lächelnd zu Anja und treibt seinen harten Schwanz immer noch hart in Caros Fotze. „Hi Anja, schön das du da bist. Auf dich freu ich mich schon.“ Sagt er in Anjas Richtung und als ob er ihr zeigen will, was sie erwartet, rammt er seinen Schwanz noch härter in Caros nasse Fotze. Anja schaut mit großen Augen ins Zimmer und bläst weiter an meinem Schwanz. Mit einer Hand masiert sie meinen harten Schaft und mit der anderen greift sie unter ihr T-Shirt, um ihre Titten zu kneten.

Tja, es geht weiter, aber wie?
Das gibt’s im dritten Teil.

Also schön geil und neugierig bleiben. 🙂
Crazy Joker



Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Alle Models auf dieser Webseite sind 18 Jahre alt oder älter.